İnsan Hakları

Published on Şubat 5th, 2020 | by Avrupa Forum 3

0

Ein Berliner Ehrenmord unter vielen – 15 Jahre danach – Harry R. Wilkens

“Dunkel, dunkel” – dies war die Täterbeschreibung einer Zeugin, allerdings in einem schwedischen Krimi, den ich gerade spätnachts im Fernsehen sah, in ARD oder ZDF.

Wohingegen in dem von Sandra Maischbergers eigener Firma produzierten aufwühlendem Dokudrama “Nur eine Frau” über einen Ehrenmord sich alles nur auf Fakten stützt. Und dort ist der Täter zumindest dunkelhaarig, wie viele aus Ostanatolien…


Es ist ein schockierender Spielfilm über den sogenannten “Ehrenmord” in Berlin-Kreuzberg an der aus der ostanatolischen Metropole Erzurum stammenden 23-jährigen Kurdin Hatun Sürücü, die am 7. Februar 2005 von ihrem jüngsten Bruder an einer Bushaltestelle in Berlin-Tempelhof durch drei Kopfschüsse ermordet wurde, um die “Ehre” ihrer streng muslimischen Familie wiederherzustellen.

Dem “Ehrenmord” vorangegangen war eine in der Türkei in Form einer Traumhochzeit begangene Zwangsehe zwischen Hatun und einem vom Vater ausgesuchten Cousin der jungen Frau, der sie schwängert.

Hatun bringt einen gesunden Jungen zur Welt, der jetzt außerhalb der Familie aufwächst, wohl bei biodeutschen Pflegeeltern, was im Film als ein Erfolg der deutschen Justiz beschrieben wird. Denn sonst hätte der Junge wahrscheinlich bei denselben strafimmunen Fanatikern türkischer Staatsangehörigkeit aufwachsen müssen, die den Mord an seiner Mutter befahlen…

Bis heute ist juristisch “unbewiesen”, inwiefern die gesamte Familie der Frau an der Ehrenmordplanung beteiligt war. Jedenfalls wurde wie in den meisten dieser Fälle, womöglich mit Beratung durch einen einschlägig nicht vorbestraften deutschen Rechtsanwalt der minderjährige Täter inhaftiert und zu einer – in vielen ähnlichen Fällen – oft durch die Untersuchungshaft abgegoltenen Jugendstrafe “verurteilt”.

Es gibt allerdings auch völlig strafunmündige Täter (da es für den “jüngsten Bruder” keine Altersbeschränkung nach unten gibt!), und somit gibt es dann keine Verurteilung, ausgenommen die der Eltern wegen Vernachlässigung der Aufsichtspflicht…

In solchen Fällen lachen sich die Schuldigen, und auch manche Juristen, im Gerichtssaal kaputt, und oft werden danach sogar verzweifelte Angehörige bestraft, die wegen Handgreiflichkeiten verurteilt werden. Die Zuschauer im Gericht und vor dem Bildschirm sind entsetzt.

Gegner der Massenzuwanderung also auch von vornehmlich jungen muslimischen Männern, werden gnadenlos niedergemacht und durch die sendereigenen und mitgebrachten Claqueure abgewatscht…

Die Presse, allen voran die BILD, sorgt vor- und nachher für die notwendige Werbung, Themenabende und Bundestagsdebatten zu Gewalt gegen Frauen sorgen für ein Übriges.

Ausser Sandra Maischberger stehen auch Maybrit Illner, Anne Will und Frank Plasberg dafür, sich in den Gesprächsrunden ihrer Talkshows immer wieder mit stereotypen Positionen gemein zu machen und sich gegen bestimmte eingeladene Gäste zu wenden,

Und es gibt noch genügend fremde Länder, nicht nur die Türkei, gegen die auf diese Weise subtil gehetzt werden darf. Auch Afrika hat viele muslimische oder gemischt-religiöse Länder, nicht nur das ewig deutsche Namibia oder das touristische Südafrika, also ehemalige Apartheidstaaten,,,

Natürlich lösen Schicksale wie die der Hatun Sürücü heftige Debatten über Integration und Parallelgesellschaften aus, und es gibt auch Ämter, an die sich notleidende, unterdrückte Frauen um Hilfe wenden können, sofern die legal in Deutschland oder einem anderen EU-Land leben, aber auch zehn Jahre danach ist nichts geschehen, ausgenommen, dass solche und ähnliche Morde ausgelagert wurden, bis hin nach Libyen – also bevor solche Familien erst Fuß auf europäischen Boden mit seinen wirklich funktionierenden Rechtsstaaten setzen können…

Am 7. Februar werden am Gedenkstein für Hatun Sürücü in der Nähe des Tatortes wieder Blumen und Kränze niedergelegt…

05.01.2020

Foto: Hatun Sürücü

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


About the Author



Bir cevap yazın

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Back to Top ↑